Samstag, 11.1.2020

Simi und Sebi; mit dem neuen „VW-Touran WeDIR-Mobil“.
Diesmal fahren wir bis vor die Höhle und richten den Zugang gut ein.

Zustieg; Steinschlaggefahr und sehr rutschig.

Zugang Eingangsportal.

nach der keinen Rampe am Eingang liegt der 1. Siphon

Eingang zum Siphon; eng, aber trotzdem genügend gross um ohne „würgen“ reinzukommen.

Der S1 ist 48m lang und ca. 5m Tief; relativ einfach mit Sidemount zu durchtauchen; keine Eintrübung.

Ausstieg S2, ca. 45°-Rampe nach oben, ca. 10m Differenz Höhenmeter.

Oben an der Rampe liegt der S2, vermutlich tauchbar. Aktuell aktiv Wasser führend.

Blick die „10m-Rampe“ runter (das“ kleine Weisse“ sind die Flaschen am S1). Hier wäre ein Seil ebenfalls kein Luxus…

Wieder draussen, gönnen wir uns etwas gegen den Durst und etwas Musik!

Auf der Heimfart schauen wir kurz in die Brühlhöhle rein und treffen davor den lokalen „Funkenverein“; nach einem gemeinsamen „Schnitzel-Massaker“ ist das Datum für die Funkenverbrennung in der Agenda eingetragen…

 

13.2.2020, Sebi Kuster

Categories: Alle Höhlen

%d bloggers like this: