14.6.2019; Kilian, Sämfi, Bitschbatsch, Sebi

Ziel: weiteres betauchen Siphon 2

Sämfi ist unser bester Fahrer!

 

Höhlen-entjungferung für Kili; er freut sich riesig!

Diesmal richten wir die Rampe im Eingangsbereich mit Seil ein, eine riesige Hilfe und materialschonend zugleich!

Sebi taucht alleine; OC 1 x 40cuft, 1 x 80cuft. Zum Versuch nehme ich ein WalkieTalkie mit für Trockenteil nach S1; leider ist es zu laut (Wasserrauschen).

Der Weg zum S2 ist dieses Mal noch mühsamer, da der Wasserstand niedriger ist und somit der See zwischen S1 und S2 weg ist; scheiss Schlepperei. Somit lasse ich meine Flossen zurück um Kraft zu sparen.
Beim Abtauchen im S2 (ohne Flossen) wird mir klar, dass ich auch meine Maske in den Flossen zurückgelassen habe; gut gibts die Backup-Maske in der Beintasche;-)

Sicht im S2 relativ gut, jedoch trübt dieser sehr stark ein; gute Leinenführung ist Pflicht!

Hier sieht man wie die „Wolken eintrüben“… das nächste Mal müssen wir hier CCR tauchen.
Es finden sich nicht immer gute Punkte um die Leine zu fixieren.

Tauche ca. 50m Distanz im S2, Maximaltiefe ca. 18m, hier räume ich alte, zerfetzte Leine auf.
Nach dem Tiefsten Punkt, geht der Gangverlauf wieder hoch auf ca. 10m Tiefe, hier teilt sich die Höhle;
– rechts hoch (auf ca. 4m Tiefe); eher verstürzt, trübt sehr stark ein.
– links wieder runter, enge Spalte, hierfür habe ich zu wenig Gas dabei; wäre eine mögliche Fortführung für den nächsten Tauchgang.

Beim Rückweg zwischen S2 und S1; die Gangdimensionen sind überschaubar, so ist die Schlepperei doppelt mühsam und der Anzug leidet stark!

Zum Glück haben wir auch in der Rampe zum S1 ein Seil; sonst wäre es fast unmöglich bei dem Schlamm wieder hoch zu kommen.

Kili übt sich in Seiltechnik, zum Glück geht’s runter schneller aus rauf;-)

Wieder draussen, erholen wir uns bei einem Kneipp-Bad!

…und bei einem anständigen Sandwich in Andelsbuch!

15.6.2019, Sebi Kuster

 

 

Categories: Alle Höhlen

%d bloggers like this: