30.-31.3.2018; Bitschbatsch und Sebi

Leider hat es starke Gewitter und die Gouron fällt ins Wasser…

Also Alternativprogramm; Chauveroche; die ist „immer“ gut!


Irgendwie wurde die Höhle kürzlich mal überflutet; es ist sehr, sehr schlipfrig/glitschig. Teilweise kommt man nur mit Glück und mit viel Boden-Körperkontakt vorwärts.
…gerade Schräghänge sind eine „interessante Herausforderung“… Seil haben wir natürlich keines mitgenommen.
Nach ca. 1.5h und Hitze-Stau entscheiden wir uns zur Umkehr.

Wir übernachten in Pontarlier und wollen am nächsten Tag trotz relativ viel Wasser kurz in die Source Bleue Malbuisson…


Die Steine fliegen uns um die Ohren, mit sehr, sehr, sehr viel Gewalt… schaffen wir es trotzdem nicht.

 

 


…und wir müssen uns nicht nachsagen lassen, wir hätten es nicht probiert…;-)

Und auf dem Heimweg; Pflicht-Termin in Pontarlier…

31.3.2018, Sebastian Kuster

 

%d bloggers like this: