Montag, 2.1.2023

Oliver, Renata, Holger und Sebastian treffen sich um 9:30 vor der Höhle.

Ziel ist zum ersten Mal im S3 zu tauchen.

Oliver und Renata helfen eine Reserve-Flasche zum S2 zu tragen.

…zuerst einmal Bäume wegräumen
Wir sind stehts bemüht unsere Ausrüstung zu optimieren!
Siphon ist glasklar! …noch…

In vollendeter Konzentration wird die Ausrüstung bereit gemacht!
Sebastian wirft ein kritisches Auge auf den TÜV-Stempel. Prädikat: gut!

Minuziöse Prüfung der Ausrüstung ist ein Muss!

Da Warten kalt und zäh wird, machen sich Oli und Renata nach dem Abtauchen der Beiden wieder auf den Rückweg.

Holger und Sebi sind in wenigen Minuten durch den S2 getaucht.

Gang S2-S3; sehr anspruchsvoll fürs Material.
Holger bereit zum Tauchen im S3

Holger taucht zuerst. Der Gang verläuft etwas schlangenförmig auf ca. 5m Tiefe.

Sebastian taucht danach, Sicht leider „etwas getrübt“ (also eigentlich Null!)

Nach ca. 20m ist wieder eine Auftauchstelle.

Auftauchstelle Sicht Höhleneinwärts
Auftauchstelle, Sicht Höhlenauswärts
Impression der 14 Minuten unter Wasser!

Nach ca. 4.5h, um 14:30 stehen wir wieder vor der Höhle!

Alles in Allem; sehr erfolgreich, ca. 30m Neuland im S3. Es macht den Anschein dass es Weiterführungen gibt. Gangdimensionen wie im Hauptgang im Trockenteil S2-S3, also eher Bescheiden (ca. 1,5m x 2m)

Bedingungen sind wie im S2: sehr eintrübend. Somit macht es Sinn, dass wir das nächste Mal CCR tauchen um die Perkulation etwas im Rahmen zu halten um mögliche Fortsetzungen zu betauchen.

Filmchen von Oliver

Januar 2023, Sebastian

%d bloggers like this: