12.11.2020
Oliver Ober, Salvatore Busche und Sebastian Kuster

Ziel: gemeinsames Betauchen des neuen Bereichs und Leine verbessern im Nirwana
Ich freue mich sehr!

Bedinungen „genial“

Sebi taucht bereits voraus um die Leine im Nirwana neu zu legen.
Nach Betauchen des neuen Bereichs (von Salva und Oli verleint), neue Weiterführung ca. 30m und Auftauchen in einer neuen ordentlich grossen Auftauchstelle.
Dimensionen, ca. 14m Länge, 2-3m Breite, 6m Höhe.

Salva und Oli vermessen mit MNemo die Engener Aach und den Jägermühlenbrunnen.

In 9 Minuten am Siphon-Schacht
Abzweiger StartUp-Gang zum neuen Gang „Engener Aach“
Engener Aach; nur Sidemount zu betauchen
Schöne, wenn auch scharfe Kristalle
Oli und Salva im „Schweizer Brauhaus“

Die Gangverläufe im neuen Bereich sind komplex. Im „Schweizer Brauhaus“ kommt ordentlich Strömung von Norden her. Wir legen noch ca. 20m neue Leine in Richtung „da wo der Flow herkommt“; es wird sehr eng, allenfalls muss „no-mount“ getaucht werden oder einige Blöcke weggeräumt. Potential wäre jedoch da.

Mit Scooter sind wir im Nu wieder draussen und gönnen uns ein „Schweizer Sud Bier“.

Leider kein Kuchen-Massakker heute…

Vielen Dank Salva und Oli für den coolen uns spassigen Tauchgang:-)
Tour, ca. 150 Minuten

15.12.2021; Sebastian Kuster

%d bloggers like this: